Direkt zum Einleitungs-Teaser Direkt zum Inhalt Direkt zur Fußzeile
elite Unis für alleFür ein Österreich der Jungen

BWZ Wien

Transparenz in der Studienvertretung

Es kann nicht sein, dass eine Fraktion die alleinige Macht besitzt und vor niemandem Rechenschaft ablegen muss. Bezeichnend hierfür ist die Tatsache, dass es nicht einmal eine Facebook-Seite von der STV BW/IBW gibt sondern nur jene der AG

Hörsäle zum Lernen

Auf eine neutrale ÖH-Website sollen die Zeiten eingetragen werden, zu welchen die Hörsäle nicht belegt sind, sodass Studierende in diesen lernen können. Die vorhandene Lösung mit Seminarräumen ist nicht zufriedenstellend da diese keine Steckdosen in den Tischen besitzen.

Live Stream und Aufzeichnung aller npis

Auf Moodle können technisch sämtliche LVs Live gestreamt und aufgezeichnet werden. Diese Funktion sollte auch für alle npis genutzt werden, um überfüllte Hörsäle zu vermeiden und zeitlich verhinderten Studierenden die Chance zu geben, die LV an einem anderen Zeitpunkt zu verfolgen. Um einen reibungslosen Zugang zu garantieren sollten Studierende so wie in anderen Studienrichtungen sich bei npis selbständig über das VVZ für Moodle anlegen können, auch wenn sie nicht über Univis für die LV registriert sind.

Vermehrte Nutzung von Fremdsprachen

Vor allem bei Universitätskursen und Übungen, von denen es mehrere Kurse gibt, soll zumindest eine Gruppe in Englisch gehalten werden, um das BWZ für Erasmus Studierende und Studierende deren Muttersprache nicht Deutsch ist attraktiver zu machen. Gleichzeitig sollte aber dennoch pro UK oder UE zu mindestens die Hälfte der Gruppen auf Deutsch gehalten werden.

Dritter STEOP Prüfungstermin

Für alle npis außer jenen der STEOP existieren 3 Prüfungstermine. Es erscheint aber nicht logisch wieso genau den STEOP Studierenden, welche außer diesen drei Prüfungen nichts anderes ablegen können, ein Prüfungstermin im März und einer im September verwehrt bleiben.

Flexiblere Handhabung von KFK Kursen

Im Moment ist es der Fall dass manche Master Kurse nur jährlich bzw. sogar nur alle 3 Semester angeboten werden. Wenn dieser eine Kurs dann ausgebucht ist verzögert sich für manche Studierende der Studienabschluss um bis zu ein Jahr. Dies darf nicht der Fall sein. Daher sollten man sich für LVs, die vor dem geplanten Studienabschluss nicht mehr angeboten werden andere angebotene LVs anrechnen lassen können.

Verbesserung der Bibliothek

In der Bibliothek sind zu oft vor Prüfungswochen sämtliche Kästchen und Tische belegt. Mehr Kästchen sowie die Verwendung von Hörsälen zum Studieren (siehe Punkt 2) sind also absolut notwendig. Zusätzlich dazu ist es meine Forderung, dass die Gruppenarbeitsräume nicht nur vor Ort sondern auch online über die Bibliothekswebsite gebucht werden können.

Vermehrte Kooperationen mit der Privatwirtschaft

Der Einstieg ins Berufsleben fällt vielen frischen Betriebswirten oft schwer. Um diesen zu erleichtern und gleichzeitig die Finanzen der Studierenden und der Fakultät zu unterstützen sind Firmenstipendien für wissenschaftliche Forschungsarbeiten sowie vermehrte Vorträge erfolgreicher Unternehmer über die verschiedensten Tips und Tricks unumgänglich

Flexiblere Platzvergabe in den Lehrveranstaltungen

Es sollte für LV-Leiter verpflichtend werden, mindestens so viele Personen in die Kurse aufzunehmen, wie der jeweilige Raum Plätze besitzt. Darüber hinaus wäre eine Möglichkeit der Anmeldung zu pis unter Vorbehalt der Absolvierung der Voraussetzungen bis Semesterende wünschenswert.

Die ÖH muss aktiver werden

Sie darf nicht nur alle zwei Jahre im ÖH-Wahl Sommersemester sich um die Studierenden annehmen und sonst mit Ausnahme von 3 Events auf Winterschlafmodus gehen. Die Aktivitäten der ÖH für Studierende, egal ob es sich um Frühstück, Partys oder Vorträge mit wirtschaftlichem Schwerpunkt handelt, sollten das ganze Studienjahr über bestehen und vor allem letztere sollten Studierende auch eine Chance bieten, wichtige Kontakte zu knüpfen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][/vc_column][/vc_row]

Zum Newsletter anmelden